Gerhard Bruder

ICA Präsident

Statement: “Ein neues spezialisiertes Berufsbild ist entstanden:

Der ICA Foodservice Manager®.

Die Märkte sind im Wandel und so auch das Management. Die Reaktionszeiten werden immer kürzer. Ohne ein persönliches, effizientes Netzwerk wird es immer schwieriger, dieser Dynamik gerecht zu werden. It is what you know and who you know. Dafür steht Ihnen heute als hochwertige Plattform unser Netzwerk zur Verfügung.

Führende Spitzenmanager und Experten der deutschen Foodservice Branche unterstützen in ihrem Amt als Vorstand, Beirat, Master of Culinary Education, Fachdozent oder Senior of Technique Application das Institute of Culinary Art auf seinem Weg. Diese einflussreiche Interessengemeinschaft verfolgt dabei gemeinsam das Ziel, für unsere Lehrgangsteilnehmer modernste Lehrmaterialien und Arbeitsplatzperspektiven zu schaffen.

Unser Institute of Culinary Art hebt sich mit folgenden einzigartigen Merkmalen vom Markt ab:
1. Der direkte Zugriff auf Karriere- und Arbeitsplatzmöglichkeiten für die Absolventen unserer Academy, bedingt durch unser einflussreiches Netzwerk.
2. Ein einzigartiger, moderner Lehrweg vermittelt fachbezogene, betriebswirtschaftliche Kenntnisse auf Basis der Wertschöpfungsdenke.
3. Die einzigartige Tatsache, dass erfolgreiche Absolventen des ICA (auch ohne Abitur oder Fachhochschulreife) die Möglichkeit haben, einen Bachelor-Abschluss zu erlangen.

Ein gastronomischer Betrieb kann heute am Markt nur dann erfolgreich sein, wenn er sich durch sein einzigartiges Profil deutlich vom Wettbewerb unterscheidet. Zu wenig oder keine Rendite in der Gastronomie, nicht zeitgemäße Arbeitsbedingungen, immer höhere Anforderungen und andererseits wachsender Preisdruck – damit sind fast alle Betriebe konfrontiert. Die Quantität und Qualität der Fachkräfte am Markt sinken stetig. Parallel beanspruchen heute Aufgaben wie modernes Wertschöpfungsmanagement (Marketing, Produktions- und Personalmanagement etc.) das Anforderungsprofil vieler junger Manager in unserer Branche.

Die Möglichkeiten, sich dafür entsprechend weiterzubilden, fehlen. Spezialisierte Fachkräfte, welche gastronomisches Angebot mit Wirtschaftlichkeit verbinden können, werden heute schon dringend gesucht.

Für mich war dies der Anlass, das Institute of Culinary Art zu gründen. Mit unserer Academy eine Instanz zu schaffen, welche ausgebildeten Fachkräften aus der Gastronomie eine Möglichkeit zur zeitgemäßen Weiterbildung bietet, war und ist mein Ziel. Ich glaube, dass sich durch die Veränderungen im Markt, verbunden mit dem Einfluss des Institute of Culinary Art, ein Spezialist entwickeln wird, der gesamtunternehmerische Geschicke verstehen und maßgeblich beeinflussen wird.

Die Academy des Institute of Culinary Art bietet Fernlehrgänge an, welche von der staatlichen Prüfstelle für Fernunterricht (ZFU) zertifiziert sind. Zudem sind wir eine staatlich anerkannte Einrichtung der Weiterbildung.

Unsere Ehrenpräsidenten, Vorstände und Beiräte, allesamt namhafte Persönlichkeiten der Branche, überwachen und beraten das Institute auf seinem Weg.

Gerhard Bruder