Schirmherr Günther Oettinger

  • EU-Kommissar für die digitale Wirtschaft und Gesellschaft
    November 2014 – heute
  • EU-Kommissar für Energie/ Februar 2010 – Oktober 2014
  • Ministerpräsident von Baden-Württemberg, Deutschland
    2005–2010
  • Landesvorsitzender der CDU von Baden-Württemberg
    und Mitglied des Bundesvorstands der CDU / 2005 – heute
  • Vorsitzender des Bundesfachausschusses für Medienpolitik
    der CDU / 2006–2010
  • Mitglied des Landtags von Baden-Württemberg, Deutschland
    1984–2010
  • Vorsitzender der Kommission für die Föderalismusreform II
    2007–2009
  • Vorsitzender des CDU-Landesverbands Baden-Württemberg,
    Deutschland / 2005–2009
  • Mitinhaber und Partner einer Wirtschaftsprüfer-
    und Anwaltskanzlei / 1984–2005
  • Stadtrat in Ditzingen, Deutschland / 1997–1993
  • Zweites juristisches Staatsexamen / 1982

Schirmherr Prof. Dr. Dr. F. J. Radermacher

„Was bringt die Zukunft? – Orientierung in schwierigen Zeiten“

Wer immer sich heute auf ernsthafte Weise mit Zukunftsfragen auseinandersetzt, wird in der Regel kritisch betrachtet. Denn allzu oft – so lehrt uns die Lebenserfahrung – wird das, was wir uns im Heute von der Zukunft erwarten und erhoffen, durch Ereignisse durcheinandergewirbelt, die völlig unvorhersehbar sind. Krisen, die aus bisher unerforschten Segmenten der Welt „aufsteigen“ oder die offenbar immer unberechenbarer wirkende Natur machen jedes nachdenken über zukünftige Weiten immer auch zum Glücksspiel.

 

Die Ausbeutung des Planeten, bisher Basis unseres Wohlstandes, führt geradewegs, wenn wir so weiter machen wie bisher, in eine äußerst ungemütliche Zukunft. Trotz immer weiterer Fortschritte in der Medizin, der Pharmazie, den Naturwissenschaften und der Technik, scheint sich der Gesamtzustand der Erde Zusehens zu verschlechtern.

 

Kein Wunder also, dass die Zukunftsforscher kein neues Utopia erkennen wollen. Aber wo geht die Reise hin? Es scheint als bräuchten wir etwas, was wir als „besonnene Entschlossenheit” bezeichnen möchten. Gemeinsam mit Franz Josef Radermacher werfen wir einen Blick in die Zukunft um aus dieser Kenntnis eigenes Nachhaltigkeitsverhalten zu entwickeln.

 

Prof. Radermacher ist ein kluger Experte, Mutmacher und zuweilen auch kühler Analytiker. Und er ist noch viel mehr als das. Ein wissenschaftlicher Netzwerker, der über die Ursachen der Weltfinanzkrise genauso kundig zu berichten weiß wie über neueste Technologien im Energiebereich.

 

Es ist kein Eiferer oder Missionar, sondern Mathematiker und Ökonom. Seine Analysen zielen immer darauf, aus Fehlern die richtigen Schlüsse zu ziehen und Wege in die Zukunft zu finden, die wirklich tragfähig sind.

 

Wir konnten Prof. Dr. Dr. Radermacher als Schirmherr für das ICA gewinnen, der uns bei diesen Themenfelder beraten und begleiten wird, basierend auf seinen vielfältigen Erfahrungen und Kenntnissen.

Back to Top